Fußreflex

 

Warum unsere Füße Aufmerksamkeit brauchen

Aufgrund der menschlichen Evolution vom 4-Füßler zum 2-Füßler verschob sich das gesamte Gewicht des Körpers auf die beiden Füße. Außerdem gibt es bei uns kaum noch die Möglichkeit, auf einem fußgerechten Boden zu gehen (z.B. nassem Gras, weichem Moos oder Sand). Auf dem harten Boden verlernen wir das nötige ständige und sanfte Balancieren im Fuß. Und durch die oft einengenden Schuhe bildet sich die Muskulatur immer weiter zurück.

Wie andere Stellen des Körpers (z. B. das Ohr), "reflektiert" auch der Fuß im verkleinerten Maßstab den Zustand des ganzen Menschen. Ein gesunder Mensch hat üblicherweise einen schmerzfreien Fuß, der sich warm und elastisch anfühlt und gut durchblutet ist.

Wenn sich bestimmte Bereiche im Gewebe des Fußes, die so genannten Reflexzonen, durch die speziellen Griffe dieser Therapie als schmerzhaft erweisen, sagt dies soviel aus, dass das zugeordnete Organ oder System behandlungsbedürftig ist.

Die seit langer Zeit vorhandenen Erfahrungen belegen, dass sich durch eine gezielte Behandlung dieser Zonen, der Gesundheitszustand des Menschen verbessert und vorhandene Symptome und Beschwerden verschwinden können. In den letzten Jahrzehnten konnten diese Beobachtungen auch durch klinische Studien bestätigt werden.

 

© 2007-2016  Ulrike Heinich

Partnerseiten:   Yogakurse

Ulrike Heinich (HP)  -  Hans-Bierling-Straße 2   -   82275 Emmering  -  Telefon: 08141-51 26 57

“Wohlfühlen auf Schritt
und Tritt”

Impressum